Frauen 2 Spielberichte

Futsal Liga Frauen Finale

Erster Futsal-Liga Meister in Mittelfranken ist der FC Ezelsdorf.

Gegen den Tabellenführer der Landesliga Nord hatte unser Mix aus Bezirksliga und Kreisklasse fast nichts entgegen zu setzen. Bereits in den Vorrunden überzeugte der FC Ezelsdorf durch schnelles, genaues Spiel mit klaren Siegen und so ging es mit der Devise "Ein Tor schießen und weniger als 10 kassieren" in das Finale.

Weiterlesen: Futsal Liga Frauen Finale

Damen II – DJK Eibach (1:8)

29.09.2019

Im zweiten Spiel der Saison traten wir bereits als Flexteam auf und spielten somit 9 gegen 9. Jedoch kamen wir damit nicht so gut wie der Gegner zurecht und lagen schon sehr früh mit fünf Gegentreffern in Rückstand. Dann wurde es etwas besser und wir besonnen uns darauf auch dagegenzuhalten. Wir fingen immer besser an mitzuspielen. Auch die Pause brachte noch einmal frischen Mut und Kraft und es sprangen sofort Chancen heraus. Eine davon konnte Sarah nutzen und somit das 1:5 erzielen.  Mit diesem Treffer im Rücken, ging unser Spiel auch weiter, jedoch sollten wir nicht soviel Glück wie der Gegner haben, der noch dreimal treffen konnte und am Schluss vor allem wegen der verschlafenen ersten Halbzeit als verdienter Sieger vom Platz ging.

(SG) TSV Südwest – Damen II 5:1 (1:1)

22.09.2019

Wir fanden sehr schnell in das Spiel, zeigten gute Spielzüge und konnten so den Ball in den eigenen Reihen halten. Doch was die ganze Zeit fehlte, waren die Torchancen. Anders der Gegner, welcher durch schnelle Konter immer wieder Chancen erspielte. Nach 26 Minuten war es dann auch soweit, erneut konnte die Heimmannschaft einen Ball im Mittelfeld gewinnen und schnell nach vorne spielen. Dort wurde er zwar noch von der Abwehrspielerin getroffen, jedoch direkt damit die Gegenspielerin angeschossen, welche den Ball somit perfekt im Lauf hatte und allein auf das Tor zulief und ruhig das 1:0 einschoss. Direkt im Gegenzug konnten wir aber durch einen wunderschönen Flachschuss von Mareike das 1:1 erzielen und so ging es in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit ging uns dann leider die Luft aus und der Gegner konnte uns immer wieder überlaufen. Wir fanden zu keinem Zeitpunkt wieder zu unserem Spiel und verloren somit verdient, jedoch etwas zu hoch mit 5:1.